highlights

Highlights Juli – Dezember 2016

Hier möchte ich euch meine Highlights von Juli bis Dezember vorstellen. Es handelt sich dabei um Bücher die von mir eine Bewertung von fünf Sternen erhalten haben. Hier gibt es bereits einen Artikel mit meinen Highlights von Januar bis Juni.

Die Koenigin der Schatten - Verflucht von Erika Johansen

Erika Johansen – Verflucht (Königin der Schatten #2)
Der zweite Teil der Reihe hat mir sogar noch besser gefallen als der erste Teil. Dies liegt vor allem an der etwas unerwarteten Nebengeschichte welche auftaucht. Darin wird die Vergangenheit „vor der grossen Überfahrt“ thematisiert. Ich kann die Reihe auf alle Fälle empfehlen. Allerdings muss man sich meine Warnungen zu Herzen nehmen. Mehr dazu in meiner Rezension.

Die Holunderschwestern von Teresa SimonTeresa Simon – Die Holunderschwestern
Das zweite von mir gelesene Buch der Autorin. Auch das war wieder klasse. Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen, was mir sowieso immer wahnsinnig gut gefällt. Wer Geschichten von Lucinda Riley mag, sollte unbedingt zu den Büchern von Teresa Simon greifen. Damit kann man nichts falsch machen.

 

christiemordaufdemgolfplatzAgatha Christie – Mord auf dem Golfplatz
Meiner Meinung nach wieder ein richtig toller Krimi von Agatha Christie. Langsam aber sicher gewinne ich auch Hercule Poirot lieb, auch wenn Miss Marple bei mir unangefochten den ersten Platz einnimmt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das ändern sollte, trotzdem schätze ich auch diese Krimis mittlerweile sehr. Dieser Krimi spielt grösstenteils in Frankreich, was ihn sehr speziell macht. Aber die Geschichte ist mal wieder grossartig.

rowlingeinploetzlichertodesfallJ.K. Rowling – Ein plötzlicher Todesfall
Von diesem Buch habe ich bereits in meiner Rezension geschwärmt. Für mich ein absoluter Tipp für diejenigen, die sich für die ganzen Beziehungen, Verwicklungen, Intrigen und Machtspiele in einer englischen Kleinstadt interessiert. Ich habe bisher nichts vergleichbares gelesen und kann es uneingeschränkt empfehlen.

DIE WAHRHEIT von Melanie Raabe

Melanie Raabe – Die Wahrheit
Auch von diesem Buch habe ich bereits in einem Monatsrückblick geschwärmt. Melanie Raabe schreibt für mich die perfekten Thriller. Sie sind nicht überaus actiongeladen, sie sind unblutig und teilweise auch ruhig. Trotzdem immer spannend und gut geschrieben. Viele finden ihre Thriller etwas langweilig, ich überhaupt nicht. Ich mag sie genau so wie sie sind. Ich finde diese Bücher sehr gut für Angsthasen wie mich geeignet, die vor einem echten Thriller immer ein bisschen Muffensausen haben.

jonassonmoerderanders

Jonas Jonasson – Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
Dieses Buch habe ich als Hörbuch mit Jürgen von der Lippe als Sprecher gehört. Und es war grossartig. Sowohl der Sprecher wie auch die Geschichte fand ich toll. Man muss dazu aber sagen, dass Jonas Jonasson IMMER spezielle Geschichten schreibt und man die entweder liebt oder hasst; irgendwas dazwischen gibt es wahrscheinlich nicht.

Lewinsky_IchbinAndersen_P06DEF.inddCharles Lewinsky – Andersen
Bei Charles Lewinsky handelt es sich um einen Schweizer Autoren. Als ich gehört habe, dass dieses Buch für den Schweizer Buchpreis nominiert war, wurde ich neugierig. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und so wanderte das Buch in meinen Einkaufskorb. Die Geschichte ist sehr tragisch und speziell, vor allem weil es nichts derartiges gibt. Lest euch mal den Klappentext durch, dann wisst ihr was ich meine. Für mich eine tolle Entdeckung.

Die Schattenschwester von Lucinda Riley

Lucinda Riley – Die Schattenschwester (Die sieben Schwestern #3)
Nach diese dritten Teil war ich endgültig hin und weg. Es war auch der beste Teil der Reihe. Aber vielleicht bin ich auch etwas voreingenommen, da die Geschichte in England angesiedelt ist und ich England so dermassen liebe… Hach. Vielleicht bin ich deshalb nicht zu 100 % objektiv, aber vor allem die Personen in diesem Buch habe ich sehr ins Herz geschlossen. Am liebsten hätte ich dieses Buch direkt nach dem Beenden noch einmal gelesen, so schön war es. Hier gibt es eine Rezension dazu.

christiedasgrossemissmarplebuchAgatha Christie – Das grosse Miss Marple Buch
Dieses Buch habe ich verschlungen! Es enthält viele kleinere Geschichten, in welcher Miss Marple eine Rolle spielt, oder ein bisschen zu ihrer Aufklärung beiträgt. Mir hat es gefallen, dass viele Geschichten auf zehn bis zwanzig Seiten abgehandelt wurden. Zwei, drei Geschichten habe ich schon aus anderen Büchern von ihr gekannt, aber das macht gar nichts. Für Fans von Agatha Christie eigentlich ein Muss.

Spiel der Zeit von Jeffrey ArcherJeffrey Archer – Spiel der Zeit (Die Clifton-Saga #1)
Mein letztes im Dezember gelesenes Buch war für mich auch eines der besten. Das Buch ist mit fast 600 Seiten relativ dick. Wer jetzt denkt, dass es nur langsam vorwärts geht und die Handlung vor sich hin schleicht, der irrt gewaltig. Ich habe selten einen so rasanten und schnellen historischen Roman gelesen. Und der erste Band enthält wirklich alles, was eine gute Familiensaga braucht. Die weiteren Teile sind schon alle auf meine Wunschliste gewandert – und zwar schon als ich erst 200 Seiten des Buches gelesen hatte. 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s