krimi · thriller

Ian Rankin – Wolfsmale (Inspector Rebus #3)

WolfsmaleInspector Rebus 3 von Ian RankinBuchbeschreibung
Der Wolfsmann geht in London um. Anscheinend wahllos ermordet er auf geradezu bestialische Weise zahllose Frauen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und fügt ihnen Bisswunden zu.

Was hat das nun mit Detective Inspector John Rebus zu tun, werden sich Leser fragen die sich auskennen? John Rebus ermittelt nämlich eigentlich vornehmlich in der Stadt Edinburgh und seiner näheren Umgebung. Mittlerweile scheint es sich aber herumgesprochen zu haben, dass Rebus eine Kapazität im Bereich der Mordermittlung ist und deshalb wird er von der Londoner Polizei um Hilfe gebeten.

Meine Meinung
Dieses Buch befindet sich auf meiner Liste 16 Bücher für 2016, auf die es vor allem Bücher schafften, welche ihr Dasein vor sich hin fristen, aber seit längerem nicht von mir gelesen wurden. Bei Ian Rankin war ich mir lange nicht sicher. Ich habe die Reihe auf Empfehlung meiner Schwester angefangen, welche grosser Fan dieser Reihe ist. Leider vermochten mich der erste und der zweite Teil nicht zu überzeugen. Ich wollte aber dem dritten Teil noch eine Chance geben und jetzt(!) ist die Bombe geplatzt. Oh ja.

Ich habe dieses Buch absolut geliebt und Ian Rankin bis jetzt massiv unterschätzt. Anders kann man das gar nicht sagen. Der Ermittler John Rebus, mit dem ich in den ersten zwei Bänden überhaupt nicht warm geworden bin, hat hier aber wirklich alles gezeigt. Ich mochte in diesem Buch seinen Charakter, seine Handlungen (auch wenn teilweise sehr eigenartig) und seine Ermittlungen. Der Plot! Die Wendungen! Die Personen! Gegen Schluss des Buches konnte ich dieses überhaupt nicht mehr weglegen und habe es förmlich inhaliert.

Wie kann es sein, dass die ersten zwei Bücher so schwach waren und mich dieser Band so gnadenlos gefesselt hat? Ich verstehe es nicht! Will es auch gar nicht verstehen. Tatsache ist, dass es sich um einen fesselnden Thriller-Krimi (so genau möchte ich mich nicht festlegen), mit einem sich in Höchstform befindenden Ermittler handelt. Ein bisschen blutig ist das Buch schon und der Schluss ist wirklich in echter Action-Film-Manier geschrieben, aber es wird niemals unglaubwürdig oder überladen. UNGLAUBLICH.

Wie konnte ich auch bloss daran denken, diese Reihe nicht weiterzuverfolgen?! Rankin ist ein Genie und Rebus ein Haudegen, aber ein verdammt sympathischer Haudegen.

So, und jetzt versuche ich irgendwie meinen beschleunigten Puls zu beruhigen und trinke einen Tee. Puh.

Fazit
Stern-NEUStern-NEUStern-NEUStern-NEUStern-NEU

Ian Rankin – Wolfsmale (Inspector Rebus #3), übersetzt von Ellen Schlootz
320 Seiten (Printausgabe) / erhältlich als Taschenbuch und Ebook
Erschienen am 01.07.2001 bei Goldmann

Advertisements

Ein Kommentar zu „Ian Rankin – Wolfsmale (Inspector Rebus #3)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s