liebesroman · mystery

Lesley Turney – Die fremde Frau

turneydiefremdefrauBuchbeschreibung
Nach einem sehr traumatischen Erlebnis, beschliesst Sarah mit ihrer Schwester und ihrem Schwager einige Zeit auf Sizilien zu verbringen. Dort lernt sie Alexander kennen und beschliesst Hals über Kopf zu ihm und seinem sechsjährigen Sohn nach Somerset zu ziehen. Alexander ist anfangs sehr abweisend und in sich gekehrt. Seine Frau Genevieve scheint ihn von einem Tag auf den anderen verlassen zu haben und gibt keinerlei Lebenszeichen von sich. Im Laufe der Zeit kommen immer weitere Details ans Licht. Böse Zungen behaupten je länger je mehr, dass Alexander am Verschwinden Genevieves Schuld ist. Sarah sieht Dinge, die sie nicht sehen soll und beginnt Alexander von Tag zu Tag mehr zu misstrauen.

Meine Meinung
Das Buch war okay. Es hat einen leichten Mystery-Touch, was mich aber eher gestört hat, als dass es für mich für die Geschichte wichtig gewesen wäre. Der Schreibstil ist leider etwas langatmig und es hat auch erstmal 150 Seiten gedauert bis für mich persönlich so etwas wie Spannung aufkam. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte ich mich in keine der Personen hineinversetzen oder sie verstehen. KEINE EINZIGE!

Sarah, die Hauptperson, aus deren Sicht auch die ganze Geschichte erzählt wird, war mir während des gesamten Buches nicht annähernd sympathisch. Verstehen konnte ich ihre Handlungen schon mal überhaupt nicht. Meiner Meinung nach war ihr Handeln völlig irrational. Gut, vielleicht kann man das auf ihr Trauma schieben? Aber naja. Die absolute Hingebung zu Alexander hat mich leider sehr gestört, vor allem da es für mich überhaupt nicht glaubwürdig war.

Die Geschichte war aber gut. Die Auflösung der ganzen Geschichte gefiel mir wirklich und war speziell. Wenn diese ganze „Auf-Angst-und-Panik-mach-oh-ja-es-spukt!“-Schiene nicht gewesen wäre, hätte es mir wirklich besser gefallen. Nach ungefähr 150-200 Seiten wurde das Buch nämlich sehr spannend und Lesley Turney konnte mich da wirklich bei der Stange halten. Auch war ungefähr ab diesem Zeitpunkt das Verhalten von Sarah nicht mehr völlig aus der Luft gegriffen. Vorher hätte man sie am Liebsten ordentlich geschüttelt und angeschrien.

Eine Einteilung in ein Genre ist bei diesem Buch sehr schwierig. Einerseits ist es ein Liebesroman, wobei man auch Krimi- oder sogar leichte Thriller-Elemente finden kann. Spannung kommt auf alle Fälle auf!

Mein Fazit
Stern-NEUStern-NEUStern-NEU

Lesley Turney – Die fremde Frau (Übersetzung Monika Köpfer)
480 Seiten (Printausgabe) / erhältlich als Taschenbuch und Ebook
Erschienen 2011 bei Pendo (Ausgabe nicht mehr erhältlich) und am 15.01.2013 bei Piper

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s