familiensaga · liebesroman

Lauren Willig – Ashford Park

laurenwilligashfordparkBuchbeschreibung
England 1906: Adeline Gillecote wächst nach dem frühen Tod ihrer Eltern bei ihrem Onkel und ihrer Tante auf dem Anwesen Ashford Park auf. Ihre fast gleichaltrige Cousine Bea ist in dieser Zeit ihre beste Freundin. Doch Bea ist durchtrieben, egoistisch und verwöhnt.

Als einige Jahre später, die beiden sind mittlerweile erwachsen, Frederick aus dem Krieg zurückkehrt, in den Adeline sich schon vor langer Zeit verliebt hat, schmiedet Bea einen Plan…

Im anderen Handlungsstrang der Geschichte forscht Clementine Evans, die Enkelin von Adeline im Jahre 1999 in den längst vergangenen Familiengeschichten und deckt einiges auf.

Meine Meinung
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Nicht nur vom Schreibstil her, der sich wirklich sehr gut und einfach lesen lässt, sondern auch von der Geschichte her. Es ist spannend und gut aufgebaut. Immer wieder kommen Kleinigkeiten ans Licht und man will unbedingt weiterlesen, weil man dem Geheimnis auf die Spur kommen möchte.

Die Geschichte erschien mir glaubwürdig und gut recherchiert. Mir haben beide Handlungsstränge sehr gut gefallen, den in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Beatrice oder Bea, wie sie im Buch immer genannt wird, ist halt wirklich eine absolut unsympathische Persönlichkeit. Sie hat mich teilweise wirklich ein bisschen sauer gemacht, was aber wohl absolut gewollt war. Trotzdem wurde Adeline nicht als absoluter Engel und ohne Fehler beschrieben, wie man es vielleicht annehmen könnte. Es wird durchaus auch klar, dass Adeline in ihrem Leben auch Fehler gemacht hat.

Für Liebhaber von Familiengeschichten absolut zu empfehlen. Wirklich kurzweilig und spannend. Ich hätte mir einen etwas grösseren Blickpunkt auf die Geschehnisse vor, während und nach des Krieges gewünscht, kann aber verstehen wenn dies von der Autorin nicht weiter ausgeführt wurde.

Wer vielleicht aufgrund des Klappentextes eine grössere Geschichte in Afrika, genauer gesagt in Kenia erwartet, könnte enttäuscht werden. Kenia ist in diesem Roman nur ein Nebenschauplatz.

Mein Fazit
Stern-NEUStern-NEUStern-NEUStern-NEU

Lauren Willig – Ashford Park
512 Seiten (Hardcover) / erhältlich als Hardcover, Taschenbuch und Ebook
Erschienen am 20.09.2013 bei Wunderlich (Taschenbuch und Ebook bei rororo)
Ebenfalls erschienen bei Weltbild als Klappbroschur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s