englisch

Lori Nelson Spielman – The Life List

9780099580157Buchbeschreibung (Quelle Bild)
Brett Bohlinger ist Mitte 30, arbeitet in der Marketingabteilung der Kosmetikfirma ihrer Mutter, hat einen Freund mit dem sie zusammenlebt und ist glücklich und zufrieden. Doch ihre Mutter wird todkrank und stirbt noch vor Beginn des Buches. Das Buch beginnt nach der Beerdigung der Mutter.

Brett hat als Teenager eine Liste geschrieben „The Life List“, mit Dingen, welche sie in ihrem Leben erreicht haben will. Darauf stehen zum Beispiel Ziele wie sich richtig zu verlieben, ein Baby zu bekommen, ein Haus zu kaufen, einen Hund zu kaufen etc. Nun hat die Mutter von Brett in ihrem Testament verfügt, dass Brett ihr Erbe erst erhält, wenn sie ihre Life List, innerhalb des nächsten Jahres komplett erfüllt hat. Dies bringt Brett natürlich in ein Dilemma und sie macht sich Gedanken, von denen sie nie dachte, dass sie darüber nachzudenken braucht. (Ist mein Freund wirklich der richtige für mich?) Gewisse Aufgaben von dieser Liste sind einfacher zu erfüllen als andere und es stellt sich heraus, dass besonders die Ziele schwierig sind, von denen Brett am Anfang dachte, es seien die einfachsten.

Meine Meinung
Dieses Buch war seit Langem das erste, welches ich wieder auf Englisch gelesen habe. Da ich wieder einen Englischkurs besuche und ich mir das Ziel gesetzt habe mindestens ein Buch pro Monat auf Englisch zu lesen, musste ich ja irgendwann damit anfangen. Dieses Buch habe ich von einer lieben Internetfreundin empfohlen bekommen. Den Klappentext fand ich ganz interessant und die Bewertungen waren ja auch sehr gut, weshalb ich mich entschloss, das Buch zu bestellen.

Ich habe mich am Anfang, vor allem auf den ersten 50 Seiten recht schwer getan, aber wahrscheinlich lag es auch einfach daran, dass ich das Englisch nicht mehr so gewohnt war. Irgendwie ging mir am Anfang Brett auf die Nerven, was aber von der Autorin wohl so gewollt ist und auch Sinn macht. Brett ist am Anfang des Buches ein reiches, verwöhntes Miststück. Sie macht im Buch eine ziemliche Wandlung durch, was sie einem aber auch immer sympathischer macht. Nachdem ich im Buch drin war, ging es dann besser. Die letzten 100 Seiten dann, also etwa ab Seite 200, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen und habe es in einem Rutsch weggelesen. Es war spannend, es war traurig, es war wendungsreich, es war einfach klasse. Bei einer Stelle im Buch musste ich echt die Tränen runterschlucken, so sehr bewegte es mich. Ach, es war einfach toll, man kann es nicht anders sagen. Das Ende war kitschig, aber schön und hat meiner Meinung nach sehr gut zu dem Buch gepasst.

Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, was ich eigentlich nicht so mag. In dem Buch war es aber okay. Meiner Meinung nach ein wirklich schönes und tolles Buch das ich weiterempfehlen kann. Das Buch ist auf Englisch für Nicht-Muttersprachler meiner Meinung nach sehr gut lesbar und absolut empfehlenswert.  Ich würde sagen dass mein Wieder-Einstieg in die englische Bücherwelt definitiv gelungen ist!

Mein Fazit
Stern-NEUStern-NEUStern-NEUStern-NEU

Lori Nelson Spielman – The Life List (deutsch: Morgen kommt ein neuer Himmel) als Taschenbuch (EN) bei Bookdepository
352 Seiten (Englisch) / 368 Seiten (Deutsch) (Printausgaben)
Erschienen am 01.08.2013 bei Arrow Books &  am 24.03.2014 bei Fischer Krüger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s